Zum Inhalt Zum Menü
  • 2. Präsidentschaftsdebatte - 9.10.
  • 2016
  • 3. Präsidentschaftsdebatte - 19.10.
  • Arizona, Utah
  • Brexit
  • California, Montana, New Jersey, New Mexico, South Dakota
  • Connecticut, Delaware, Pennsylvania, Rhode Island
  • debat
  • Des Moines
  • DNC
  • Election Day
  • Erste Präsidentschaftsdebatte - 26.9.
  • Florida, Illinois, Missouri
  • Hawaii caucus (R)
  • Houston
  • Independence Day
  • Indiana
  • Iowa
  • Iowa Caucus
  • Kentucky, Oregon
  • Labor Day
  • Louisianna
  • Manchester
  • Maryland, Washington DC, Wisconsin
  • Memorial Day
  • Michigan
  • Milwaukee
  • Mississippi
  • Mississippi, Ohio, Michigan, Hawaii caucus (R)
  • Nebraska, West Virginia
  • New Hampshire
  • New Hampshire Primary
  • Ohio
  • Philadelphia
  • RNC
  • State of the Union
  • Super Tuesday
  • Texas Debatte
  • Tod Anthonin Scalia
  • VP Debatte - 4.10.
  • Wisconsin
  • Democrats
  • Charleston, South Carolina
  • Democratic Convention
  • Des Moines, Iowa
  • Jefferson Jackson Dinner
  • Manchester, New Hampshire
  • Miami, Florida
  • Milwaukee, Wisconsin (D)
  • MoveOn.org Debate
  • Neue New Hampshire Debate 4.2.2016
  • Nevada Caucus (20.2.)
  • Puerto Rico (D)
  • South Carolina (D) 27.2.
  • All Democratic Candidates
  • Bernie Sanders
    Feel The Bern
  • Hillary Clinton
    I'm ready!
  • Lawrence Lessig
  • Lincoln Chafee
  • Martin O'Malley
  • Republicans
  • Des Moines Debate
  • Houston, Texas Debatte
  • Las Vegas Debate
  • Milwaukee, Wisconsin
  • Nevada Caucus (R) 23.2.
  • New Hampshire Debate
  • Puerto Rico
  • Republican Convention
  • South Carolina (20.2.)
  • South Carolina Debate
  • All Republican Candidates
  • Ben Carson
  • Carly Fiorina
  • Donald Trump
    TRUMP!
  • Jeb Bush
  • John Kasich
  • Marco Rubio
  • Ted Cruz
    To God goes the glory
08. Oct. 2015
-770
08. Nov. 2016

VideoWednesday: KKK

Seit Steven Bannon, der Chef der rechtsaussen Medienwelt BREITBART, Trump’s KampagnenCEO ist, ist ein neuer Begriff in die öffentliche Wahrnehmung gerückt: alt-right, eine rechtsextreme Strömung, die mit den Identitären verglichen werden könnte (siehe dazu auch unser dieswöchiges Podcast Interview mit Experten Prof Larry Rosenthal). Und seitdem hat Hillary Clinton eine neue Attack Line gegen Donald Trump. Neben einer Rede, die sich ausschließlich diesem Thema widmete, ging ein neues Video von Clinton’s Opposition Research Arm „The Briefing“ Online:

 

Das Video ist der explizitste Angriff auf Donald Trump’s Liebäugelei mit dem rechtsextremen Rand, die ja schon Ende Februar zum ersten Mal prominent wurde als Trump David Duke’s Endorsement nicht verdammen wollte – eine Szene die es auch in das Video geschafft hat.

Die Republikanische Partei hat es, trotz ihrer Polarisierung, in den letzten Jahren und Jahrzehnten geschafft, explizit rassistische, identitäre und white-nationalist Strömungen aus ihren Reihen fernzuhalten. Selbst David Koch’s Tea Party wurde zwar durchaus von einem Hass auf den ersten schwarzen Präsidenten angetrieben, aber konzentrierte sich immer inhaltlich auf „Small Government“ und „Low Taxes“ denn auf Immigration Reform, die von Koch sogar gut gehießen wurde. Dieser Angriff ist also vor allem als Demobilisierungstaktik für moderate RepublikanerInnen zu verstehen.

Trump’s Camp kontert indes mit dem „selber Nazi“ Argument und versucht Clinton über Bande Nähe zum KKK zu unterstellen: Sie hätte den 2010 verstorbenen Robert Byrd gewürdigt, der in den 40ern aktives KKK Mitglied war. Stimmt…fast, denn Byrd wurde in späteren Jahren – er ist der längstdienenste Senator in der Geschichte der Vereinigten Staaten – zu einem Verfechter von BürgerInnenrechten, bekam einen 100% Score von M National Association for the Advancement of Colored People und entschuldigte sich mehrfach und dauernd für seine rassistische Vergangenheit.

 

0