Zum Inhalt Zum Menü
  • 2. Präsidentschaftsdebatte - 9.10.
  • 2016
  • 3. Präsidentschaftsdebatte - 19.10.
  • Arizona, Utah
  • Brexit
  • California, Montana, New Jersey, New Mexico, South Dakota
  • Connecticut, Delaware, Pennsylvania, Rhode Island
  • debat
  • Des Moines
  • DNC
  • Election Day
  • Erste Präsidentschaftsdebatte - 26.9.
  • Florida, Illinois, Missouri
  • Hawaii caucus (R)
  • Houston
  • Independence Day
  • Indiana
  • Iowa
  • Iowa Caucus
  • Kentucky, Oregon
  • Labor Day
  • Louisianna
  • Manchester
  • Maryland, Washington DC, Wisconsin
  • Memorial Day
  • Michigan
  • Milwaukee
  • Mississippi
  • Mississippi, Ohio, Michigan, Hawaii caucus (R)
  • Nebraska, West Virginia
  • New Hampshire
  • New Hampshire Primary
  • Ohio
  • Philadelphia
  • RNC
  • State of the Union
  • Super Tuesday
  • Texas Debatte
  • Tod Anthonin Scalia
  • VP Debatte - 4.10.
  • Wisconsin
  • Democrats
  • Charleston, South Carolina
  • Democratic Convention
  • Des Moines, Iowa
  • Jefferson Jackson Dinner
  • Manchester, New Hampshire
  • Miami, Florida
  • Milwaukee, Wisconsin (D)
  • MoveOn.org Debate
  • Neue New Hampshire Debate 4.2.2016
  • Nevada Caucus (20.2.)
  • Puerto Rico (D)
  • South Carolina (D) 27.2.
  • All Democratic Candidates
  • Bernie Sanders
    Feel The Bern
  • Hillary Clinton
    I'm ready!
  • Lawrence Lessig
  • Lincoln Chafee
  • Martin O'Malley
  • Republicans
  • Des Moines Debate
  • Houston, Texas Debatte
  • Las Vegas Debate
  • Milwaukee, Wisconsin
  • Nevada Caucus (R) 23.2.
  • New Hampshire Debate
  • Puerto Rico
  • Republican Convention
  • South Carolina (20.2.)
  • South Carolina Debate
  • All Republican Candidates
  • Ben Carson
  • Carly Fiorina
  • Donald Trump
    TRUMP!
  • Jeb Bush
  • John Kasich
  • Marco Rubio
  • Ted Cruz
    To God goes the glory
08. Oct. 2015
-347
08. Nov. 2016
Wie man die Wahlnacht übersteht …

Wie man die Wahlnacht übersteht …

Der US-Wahlkampf ist so gut wie vorbei. Es ist daher an der Zeit, sich ein paar strategische Gedanken über die Wahlnacht zu machen …

Österreich befindet sich schließlich in einer Zeitzone, die es uns nicht gerade leicht macht, die letzten und entscheidenden Höhepunkte dieser Wahl live mitzuerleben. Darum gibt es diesmal von mir keine Kampagnentipps, sondern – wie schon vor vier Jahren – meine ganz persönliche (und leicht aktualisierte) Top Ten-Liste zum erfolgreichen Überstehen der Wahlnacht:

  • 1. Machen Sie heute alles – Abendessen, zu Bett zu gehen und aufstehen – um zwei bis drei Stunden später als sonst. Auf diesem Weg kann der natürliche Schlafrhythmus relativ rasch ein wenig nach hinten geschoben werden. Ich kenne ein paar Jetlag-geplagte Vielflieger, die darauf schwören.
  • 2. Verzichten Sie beim Wachbleiben auf Aufputschmittel etc., da diese den Körper zusätzlich belasten. Sie wollen schließlich nur Ihren natürlichen Schlafrhythmus ein wenig überlisten und nicht den Wahlabend im Krankenhaus verbringen.
  • 3. Stellen Sie Ihre Uhr am Wahltag auf eine US-Zeitzone um. Das ist eine ganz simple Maßnahme, um nicht schon ab 18.00 Uhr unserer Ortszeit unruhig auf die ersten Auszählungsergebnisse zu warten.
  • 4. Trinken Sie tagsüber viel Wasser. Das gilt ja eigentlich immer, gerade wenn man länger aufbleiben möchte sollte man aber ein wenig auf den Flüssigkeitshaushalt achten.
  • 5. Essen Sie am Wahlabend proteinreich und vermeiden Sie Kohlenhydrate. Ich habe keine Ahnung ob das stimmt, dieser Tipp stammt von einem befreundeten Mediziner. Ein gut gegrilltes Steak passt aber ohnehin gut zur Einstimmung auf die US-Wahl.
  • 6. Machen Sie am späten Nachmittag/frühen Abend ein Nickerchen. Es ist clever, die Wahlnacht möglichst ausgeruht zu beginnen. Ein Stündchen Schlaf oder zumindest 20 Minuten power napping wirken da Wunder.
  • 7. Gehen Sie gemeinsam mit FreundInnen auf eine Wahlparty. Die Wartezeit auf die Ergebnisse vergeht schneller, wenn man Sie gemeinsam mit Bekannten verbringt. USA2016.at wird leider keine Wahlparty organisieren, da wir den Wahlabend im und nicht vor dem Fernseher verbringen werden, aber die Junge Generation Wien macht z. B. im ega eine US Presidential Election Party. (Wer weitere Veranstaltungstipps hat, möge diese bitte hier posten …)
  • 8. Trinken Sie dort vor Mitternacht möglichst keinen Alkohol. Auch wenn die Stimmung gut ist: Wer um 20.00 Uhr in Partylaune das erste Bier trinkt, sollte Bedenken, dass es um diese Zeit in Los Angeles erst 11.00 Uhr morgens ist und es noch locker sechs, sieben Stunden dauert, bis es richtig spannend wird.
  • 9. Nehmen Sie sich am nächsten Tag frei. Zumindest sollten Sie am Vormittag des 9. November keine wichtigen Besprechungen terminisieren. Falls doch, bereuen Sie das entweder in der Wahlnacht oder – noch schlimmer – am Vormittag des 9. November.
  • 10. Gehen Sie am nächsten Tag spazieren und vermeiden Sie anstrengende Aktivitäten. Wieder ein Tipp vom Medizinmann: Etwas Bewegung ist gut für den Kreislauf und hilft, den Jetlag rascher zu verdauen. Übermüdet sollte man aber etwas schonender mit seinem Körper umgehen und Überanstrengungen vermeiden.

Also: Viel Spaß mit der US-Wahlnacht. Wer schauen möchte, ob ich meine eigenen Regeln eingehalten habe – ich werde um 21.00 Uhr an einer Podiumsdiussion im ega teilnehmen, um 1.20 Uhr im ORF an einem Runden Tisch zum US-Wahlkampf zu sehen sein und ab ca. 2.40 Uhr bei PULS 4 den Wahlabend (bis zum Café Puls-Frühstücksfernsehen) verbingen …

0